Vermeidung von Schäden im Motor durch Getriebeölspülung

 

Wenn Sie zu wenig oder altes Getriebeöl in Ihrem Fahrzeug haben, können die Auswirkungen ähnlich wie bei einem technischen Defekt sein – Sie spüren beim Fahren eine Anfahrschwäche oder Schaltstöße, Ihr Automatikgetriebe ruckelt im kalten Zustand, die Schaltpunkte stimmen nicht mehr.

Ein Ölwechsel ist nicht sehr effizient. Es kommt nur ca. die Hälfte des alten Öls aus dem Getriebe. Im Wandler und dem Getriebeölkühler bleibt viel von dem verbleibenden Öl hängen. Die neu eingefüllte Substanz vermischt sich dann mit dem Altöl, wobei sich die Viskosität des Öls nur zum Teil verbessert. Ausserdem bleiben noch Abrieb von den Belägen der Lamellenkupplung, Ablagerungen und andere Rückstände im Getriebeöl und verschlechtern die Funktionalität.

Deshalb wird eine gründliche Spülung des Getriebes vor dem Ölwechsel empfohlen. Nur dadurch kann es gründlich gereinigt werden. Ferner ist somit das komplette Altöl aus dem System und es kann eine komplette Befüllung mit neuem Getriebeöl realisiert werden.

Dadurch wird nicht nur eine korrekte Funktion gewährleistet. Auch erhöht sich die Lebensdauer der entsprechenden Teile im Getriebe, was Ihrem Geldbeutel zugute kommt.

Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie online einen Termin. Wir beraten Sie auch gerne ausführlich.